Musikschule Beratung Blog

Wo und wie finde ich einen guten Instrumentallehrer?

Wo und wie finde ich einen guten Instrumentallehrer?

Viele die mit dem Erlernen eines Instrumentes liebäugeln fragen sich wie das Erlernen eines Instrumentes am schnellst und effektivsten vonstatten gehen kann. Häufig gibt es im nahen Bekanntenkreis Menschen die über Erfahrungen an Instrumenten verfügen und nicht selten sind dies auch die Ideengeber für den Wunsch selbst ein Instrument zu erlernen. Auch im Internet kursieren viele Anleitungen und ambitioniert gemeinte Hilfen, die jedoch im Regelfall nicht für das fundierte und langfristig ergebnisreiche und damit motivierende Lernen am Instrument geeignet sind.


Das vor allem unter Freunden aufrichtig und sehr nett gemeinte Angebot sich „mal ein paar Sachen an der Gitarre zeigen zu lassen“ kann sich jedoch, je nachdem auch schnell als Bummerang entpuppen. Nicht allzu selten sind die vermeintlich fortgeschrittenen Nachbarn, Freunde und Kollegen begeisterte Amateure und haben vor allem eins, Spaß am Instrument aber leider häufig nicht die für die Erteilung eines langfristig wertvollen Instrumentalunterrichtes notwendige Expertise. Falsch erlernte Bewegungsabläufe können, will man sie noch einmal „richtig“ erlernen eine langwierige und frustrierende Angelegenheit sein. Meist dauert das „Hard Reset“, eine Umstellung falsch erlernter Spieltechnik erheblich länger als es das einmalige und gründliche Erlernen einer Spieltechnik jemals an Zeit beanspruchen könnte.

Es lohnt sich also Ausschau nach „richtigen Musikpädagogen“ in der näheren Umgebung zu halten. Der Aspekt „räumliche Nähe“ ist insofern eine wichtige Bedingung für den Erfolg des Unterrichtes, da kurze Wege zum Musikpädagogen nicht zuletzt auch die dauerhafte und regelmäßige Durchführung des Unterrichts sicherstellen. Wenn der Unterricht vielleicht auch aus Gründen die mit einer weiten Anreise zusammenhängen, unregelmäßig stattfindet ist schon fast sicher, dass beizeiten Motivation und Begeisterung auf der Strecke bleiben. In diesem Fall wäre das dann durchaus einmal wörtlich zu nehmen.

Wie kann man außerdem sicherstellen, dass der Musikpädagoge den man findet oder der einem empfohlen wird auch wirklich weiß was er da tut? Allgemeinverbindliche Regeln gibt es nicht. Man kann jedoch gezielt nach der Ausbildung des Musikpädagogen fragen. Dieser sollte ein Musikstudium in dem Fach das er/sie unterrichtet absolviert haben. Wer also Gitarre und das meint in diesem Fall alle Bauformen des Instrumentes wie Westerngitarre, E-Gitarre oder Konzertgitarre unterrichtet, sollte auch ein abgeschlossenes Studium für dieses Fach nachweisen können. Dies ist insofern wichtig, als dass diese Lehrkräfte stilistisch eine große Vielfalt anbieten können und sich, vor allem wenn sie noch eine pädagogischen Abschluss vorweisen können, nicht nur lange Zeit damit befasst haben das Spiel auf dem Instrument zu einer gewissen Reife zu bringen, sondern sich auch damit befasst haben, wie man dieses Wissen und die entsprechenden Fähigkeiten und Fertigkeiten am Instrument weitergeben kann.

Unterricht bei einem der sprichwörtlichen „verwirrten Professoren“, also den genialen Könnern die aber leider nicht in der Lage sind, Inhalte einfach und verständlich, nachvollziehbar und klar zu erklären, kann auch dem motiviertesten Instrumental- oder Vokalschüler nicht weiterhelfen.

Gute Musikschulen, etwa den staatlich anerkannten Musikschulen im Land Brandenburg, ausgezeichneten Mitgliedern des BDPM, des Bundesverbandes deutscher Privatmusikschulen, oder des VdM beschäftigen ausschließlich qualifizierte und für die Erteilung von Unterricht geeignete Fachkräfte. Wer sich also mit seinem Wunsch ein Instrument wie Gitarre zu lernen von Beginn an, in die Obhut eines Musikpädagogen einer qualifizierten Musikschule begibt, wird sicher einen fundierten und motivierenden Unterricht erhalten, mit dem das Erlernen eines Instrumentes wie Klavier oder Gitarre schnell zu schönsten Nebensache der Welt wird. So gesehen kann die empfehlende Antwort auf die eingangs gestellte Frage nur lauten, nehmen Sie Kontakt mit der Musikschule Bernau – Barnim auf. Sie erreichen uns unter 03338/ 70 61 87 oder per E-Mail unter This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.